R Statistik

R StatistikR ist eine leistungsstarke Software für statistische Fragestellungen und die Erstellung von aussagekräftigen Graphiken.

R gilt zunehmend als die statistische Standardsprache sowohl im kommerziellen als auch im wissenschaftlichen Bereich.

Seitdem sich Ross Ihaka und Robert Gentlemen im Jahr 1997 dazu entschieden haben, R zum ersten Mal in der S-News-Mailing-Liste einem größeren Publikum zur Verfügung zu stellen, hat die Software eine rasante Entwicklung genommen.

Stand am Anfang noch der Fokus auf die universitäre Lehre, so hat sich R mittlerweile zu einem weltweit genutzten Werkzeug in Forschung und Industrie entwickelt.

Beispielsweise zitierte die New York Times bereits 2009 eine Anzahl von mehr als 2 Millionen Nutzern.

Was macht R so anders?

  • es ist frei verfügbar
  • der Programmcode ist offen und somit keine Blackbox
  • die Programmiersprache R ist leicht zu erlernen und basiert auf Klassen und Objekten
  • Grafiken können einfach und flexibel gestaltet werden
  • es läuft stabil auf unterschiedlichen Plattformen
  • ein Server-Client Betrieb ist problemlos möglich
  • R und seine Base- und Recommended-Packages sind im validierten Umfeld einsetzbar

Auch der Einstieg ist leicht, denn Manuals und Dokumentationen stehen in unterschiedlichen Sprachen frei zur Verfügung.

Hinzu kommen eine riesige Anzahl an Zusatzpaketen, die im sogenannten Comprehensive R Archive Network (CRAN) standardisiert zur Verfügung stehen. Zu jeder Funktion liegen Hilfeseiten vor, die den Nutzen und die Verwendung des Pakets erläutern.

R im regulierten Umfeld

„Wir können R nicht einsetzen, das ist doch gar nicht validiert“ ist eine oft gehörte und leider zu Unrecht manifestierte Aussage.
Zugegeben, R als Open Source Software, stellt uns vor besondere Herausforderungen.

Aber ist es nicht in erster Linie der Prozess, in dem eine Software eingesetzt wird, den es in den Kontext der Validierung zu bringen gilt? Selbst aus diesem Blickwinkel, bleibt natürlich eine Softwarehersteller-Bewertung unumgänglich.

Die R Foundation, als offizielle Stimme des R-Projekts mit Sitz in Wien, hat dies erkannt und ein Guidance Document für die Verwendung von R im regulierten Umfeld bereitgestellt.

Darauf aufbauend lassen sich nun wie bei jedem anderen Softwareanbieter auch, die Risikobewertung, Spezifikationen und Abnahmetests definieren.

Wir sind erfahrene R-Experten.
Sprechen Sie mit uns und erzählen Sie uns, welche Anforderungen Sie hinsichtlich Datenanalyse, Statistik und Programmierung haben.

Arbeiten mit R

Partner: Revolution Analytics

 

Corporate Blog